Startseite Themen Brennpunkt INNOVATIONSPREIS-IT IT-Bestenliste INDUSTRIEPREIS INDUSTRIE-Bestenliste TrafficGenerator
INNOVATIONSPREIS-IT 2017

Drucken
Mittelstandspresse

12.09.2017

Die Zukunft gemeinsam gestalten

Ausbildungsauftakt 2017 bei Toolcraft

Wollen ihre Zukunft gemeinsam gestalten – die neuen Azubis bei Toolcraft
Wollen ihre Zukunft gemeinsam gestalten – die neuen Azubis bei Toolcraft

Georgensgmünd, 12.09.2017 (PresseBox) - Zwölf motivierte Jugendliche konnten heute ihre Ausbildung bei der Firma Toolcraft beginnen. Die Entscheidung für eine gemeinsame Zukunft ist bereits im letzten Jahr gefallen, nun ist der Tag gekommen, diese gemeinsam zu gestalten. Damit sich die „Neuen“ gleich zu Beginn wohl fühlen, findet wie in jedem Jahr eine zweitägige Auftaktveranstaltung statt.

Lockerer Rahmen für erstes Ankommen

Zunächst lernen die neuen Auszubildenden die Firma und ihre Ausbilder näher kennen. Einer lockeren Vorstellungsrunde folgt eine Führung durch die Hallen in Georgensgmünd und Spalt. Dabei wird auch das benachbarte Partnerunternehmen Unicam besichtigt. Am zweiten Tag treffen die Neuankömmlinge zum ersten Mal auf die bisherigen Azubis. Mit diesen absolvieren sie gemeinsam eine kniffelige Teamaufgabe, bevor es zum Mittagessen geht. Weiterhin können die neuen Azubis ihre Wünsche und Erwartungen an die kommenden Jahre äußern. Nach dem ersten Ankommen steht der Integration der Jugendlichen in ihr neues Team nichts mehr im Wege.

Sechs verschiedene Ausbildungsberufe – für jeden etwas dabei

Aktuell lernen 34 Jugendliche in Georgensgmünd und Spalt. Zerspanungsmechaniker erhalten nach einer Grundausbildung in der Metallverarbeitung alle Kenntnisse, um eine moderne 5-Achs-Fräsmaschine bedienen und programmieren zu können. Im Formenbau lernen Werkzeugmechaniker, wie Werkzeuge z.B. zur Herstellung von Kunststoffteilen gebaut werden. In der Spritzerei in Georgensgmünd hingegen erfahren Verfahrensmechaniker, wie mittels der in Spalt gebauten Werkzeuge Spritzgussteile produziert werden. Unternehmensübergreifend durchlaufen Industriekaufleute verschiedene Abteilungen. Und in 2018 kommen zwei neue Ausbildungsberufe hinzu. Dann können sich Interessierte zum Fachinformatiker oder Mechatroniker ausbilden lassen.

Und wie geht es nach der Ausbildung weiter

Die Übernahme in den Betrieb ist bereits bei der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages erklärtes Ziel. Nach der Ausbildung stellen die Jugendlichen eigenverantwortlich Präzisionsteile im High-end Bereich für Branchen wie die Medizintechnik, den Motorsport und die Luft- und Raumfahrt her. Die ausgelernten Industriekaufleute werden je nach Talent und Interesse in der Buchhaltung, dem Personalwesen oder der Verwaltung eingesetzt. Zudem besteht die Möglichkeit sich zum Techniker oder Meister in Teilzeit weiterzubilden.

Ansprechpartner

Tina Hartmann-H'Lawatscheck
+49 (9172) 6956-172

Über MBFZ toolcraft GmbH:

Als Partner von Konstrukteuren aus den verschiedensten Bereichen fertigt Toolcraft Präzisionsteile, Baugruppen, Werkzeuge und Spritzgussteile. Beispielbranchen sind die Halbleiterindustrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, optische Industrie, der Spezialmaschinenbau sowie Motorsport und Automotive.

Dabei setzt Toolcraft auf Innovationen und investiert in zukunftsweisende Technologien wie den 3D Druck in Metall und den Bau von individuellen Roboterlösungen. Teil der Unternehmensphilosophie ist zudem eine intensive Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Dazu zählen die Unicam Software GmbH, YPTI Indonesia oder Wohlrab Aufdampftechnik GmbH.

Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz im Georgensgmünd und Spalt wurde 1989 von Bernd Krebs gegründet.

Datei-Anlagen:


(4 MB)
0920610.attachment

Wollen ihre Zukunft gemeinsam gestalten – die neuen Azubis bei Toolcraft


(3 MB)
0920611.attachment

Einer lockeren Vorstellungsrunde folgt eine Führung durch die Hallen in Georgensgmünd und Spalt