Startseite Themen Brennpunkt INNOVATIONSPREIS-IT IT-Bestenliste INDUSTRIEPREIS INDUSTRIE-Bestenliste TrafficGenerator
INNOVATIONSPREIS-IT 2017

Drucken
Mittelstandspresse

05.08.2022

Prämierung ausgezeichneter Abschlussarbeiten an der Hochschule Trier

Zwei Absolventen des Fernstudium Informatik (M.C.Sc.) erhalten Auszeichnung

Von links nach rechts: Dr. Matthias Schmitt, IHK Trier; Michael Simon, Absolvent Fernstudium Informatik; Prof. Dr. Andreas Lux, Fachbereich Informatik Hochschule Trier
Von links nach rechts: Dr. Matthias Schmitt, IHK Trier; Michael Simon, Absolvent Fernstudium Informatik; Prof. Dr. Andreas Lux, Fachbereich Informatik Hochschule Trier

Trier/Koblenz, 05.08.2022 (PresseBox) - An der Hochschule Trier fanden kürzlich die Prämierungsfeierlichkeiten zur Auszeichnung herausragender Abschlussarbeiten statt. Auch zwei Studierende des berufsbegleitenden Informatik-Fernstudiums mit dem Abschluss Master of Computer Science erzielten je einen Preis. Mit den jeweiligen Auszeichnungen, die von Unternehmen und Institutionen gestiftet werden, werden alljährlich besonders herausragende Abschlussarbeiten aus allen Fachbereichen der Hochschule honoriert. Pandemiebedingt erfolgte in diesem Jahr die Prämierung aus insgesamt zwei Studienjahren. Michael Simon und Mirko Meyer-Wehmann haben das Fernstudium Informatik, das die Hochschule Trier in Kooperation mit dem zfh – Zentrum für Fernstudium im Hochschulverbund durchführt, mit Bravour absolviert.

Masterthesis zur digitalisierten Auftragsabwicklung

Michael Simon behandelte in seiner Masterarbeit das Thema „Evaluation der Möglichkeiten zur Anbindung von Online-Marktplätzen an SAP ERP zur automatisierten Auftragsabwicklung mit anschließender Implementierung“. Darin beleuchtet der Autor, dass im Zuge der Digitalisierung insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen gezwungen sind, sich neue Vertriebswege für ihre Produkte zu erschließen. Der bisherige Vertrieb über Handelspartner wie Baumärkte und Fachhandelsunternehmen wird zunehmend auch über Online-Marktplätze und den Vertrieb direkt an den Endkunden ergänzt. Im Rahmen der prämierten Masterarbeit hat Simon die entsprechende Software zur Anbindung an das im Unternehmen verwendete ERP-System entworfen, implementiert und getestet. Dabei hat er objektorientierte Analyse- und Entwurfsmethoden verwendet.

Die gewählte Software-Architektur ist modular aufgebaut und erfüllt damit auch nicht-funktionale Anforderungen wie beispielsweise eine leichte Erweiterbarkeit und Skalierbarkeit. Mittlerweile sind mehrere Online-Marktplätze u.a. in Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien angebunden worden.

Prof. Dr. Andreas Lux vom Fachbereich Informatik an der Hochschule Trier betreute Simons prämierte Masterarbeit. Die Auszeichnung stiftete die Industrie- und Handelskammer Trier.

Softwaretechnische Prozessautomatisierung in der Automobilindustrie

Mirko Meyer-Wehmann befasste sich in seiner Masterarbeit mit dem Thema „Automatisierung der Produktion und Auslieferung datenbasierter Produkte auf Basis verteilter Systeme und Cloud Services mit Fokus auf Skalierung und Dezentralisierung“. Der Autor realisierte eine softwaretechnische Prozessautomatisierung hinsichtlich der Auslieferung von Datenprodukten an Kunden in der Automobilindustrie, im Versicherungsgewerbe oder auch im Leasing- und Autoverleihgewerbe zum Thema „Flottenmarkt“. Umgesetzt wurde diese Prozessautomatisierung in Form einer Microservice-Architektur. Die getroffenen Systemdesign-Entscheidungen hat Meyer-Wehmann in seiner Abschlussarbeit sehr gut beschrieben und implementiert. Zudem konnte er die Gebrauchstauglichkeit der Software eindrucksvoll unter Beweis stellen, denn seit dem Produktivbetrieb wird eine Arbeitszeitersparnis von ca. 3000 Std. jährlich erzielt.

Auch die prämierte Masterarbeit von Mirko Meyer-Wehmann hat Prof. Dr. Andreas Lux betreut. Die Auszeichnung hat Ferchau Engineering GmbH gestiftet.

Informatik für Quereinsteigende

Den international anerkannten Abschluss Master of Computer Science haben Michael Simon und Mirko Meyer-Wehmann neben Beruf und anderen Verpflichtungen erzielt.

Der Masterfernstudiengang Informatik (Aufbaustudium) ist ein weiterbildendes anwendungsorientiertes Studium. Es richtet sich an Quereinsteigende mit informatikfernem Erststudium, die beispielsweise ihre in der Praxis erworbenen Informatikkenntnisse wissenschaftlich fundiert ausbauen möchten. Dabei können sie sich vom Zertifikat bis zum Masterabschluss weiterqualifizieren. Auch beruflich Qualifizierte ohne Erststudium und auch ohne Abitur haben die Möglichkeit, über eine Eignungsprüfung ins Studium einzusteigen. Das zfh unterstützt die Hochschule Trier mit seinem Know-how in Sachen Fernstudium bereits seit 25 Jahren bei Durchführung des erfolgreichen Fernstudienangebots.

Weitere Informationen zum Fernstudium:

www.zfh.de/master/informatik

www.hochschule-trier.de/go/fernstudium

Ansprechpartner

Ulrike Cron
+49 (261) 91538-24
+49 (261) 91538-724

Über zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund:

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 100 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6.672 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Datei-Anlagen:


(1 MB)
1328288.attachment

Von links nach rechts: Dr. Matthias Schmitt, IHK Trier; Michael Simon, Absolvent Fernstudium Informatik; Prof. Dr. Andreas Lux, Fachbereich Informatik Hochschule Trier


(2 MB)
1328289.attachment

Von links nach rechts: Prof. Dr. Andreas Lux, Fachbereich Informatik Hochschule Trier; Mirko Meyer-Wehmann, Absolvent Fernstudium Informatik; Furkan Antil, Ferchau GmbH


(200 kB)
1328287.attachment

[PDF] Pressemitteilung: Prämierung ausgezeichneter Abschlussarbeiten an der Hochschule Trier