Startseite Themen Brennpunkt INNOVATIONSPREIS-IT IT-Bestenliste INDUSTRIEPREIS INDUSTRIE-Bestenliste TrafficGenerator
INNOVATIONSPREIS-IT 2017

Drucken
Mittelstandspresse

29.06.2022

Snom Wireless Working: Der SoHo-Markt profitiert ab sofort von der Snom-DECT-Revolution

Snom kündigt die sofortige Verfügbarkeit der DECT-Basisstationen M100 SC und M400 DC sowie der neuen DECT-IP-Telefonen M10 SC und M30 an.

Bild für die Presse. Quelle: Snom Technology
Bild für die Presse. Quelle: Snom Technology

Berlin, 29.06.2022 (PresseBox) - Mit den DECT-Basisstationen M100 SC und M400 DC sowie den neuen DECT-IP-Telefonen M10 SC und M30 adressiert Snom dediziert die Anforderungen nach professioneller, schnurloser IP-Telefonie in Home-Offices, kleinen Agenturen und Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitenden.

Kleinere Organisationen wie Satellitenbüros, Gemeinschaftspraxen oder Anwaltskanzleien mit 1 bis 20 Mitarbeitenden bedienen sich häufig schnurloser Varianten für die Telefonie. Dies liegt meistens an dem Bedürfnis nach flexibler Auswahl des eigenen Arbeitsplatzes (besonders im hybriden Arbeitsmodus) bzw. nach erhöhter Mobilität für Mitarbeitende in kleineren Arbeitsumgebungen. Häufig erhalten sie daher DECT-Lösungen, deren Ursprung im Endverbrauchermarkt liegt. Entsprechend eingeschränkt ist deren Funktionsumfang, da viele Anwendungen wie Vermittlung oder Weiterleitung eines Anrufes im privaten Umfeld nicht gebraucht werden. Dadurch müssen diese Organisationen entweder mit gar keinen oder mit halb professionellen Lösungen zurechtkommen. Dies hat öfter eine Einschränkung der Produktivität aller Mitarbeitenden zur Folge.

Es geht auch anders

Getreu seiner Mission, alle Firmen – ungeachtet deren Größe – mit passgenauen VoIP-Lösungen auszustatten, weitet nun Snom Technology, eine weltweit etablierte Marke für Premium-IP-Telefone, seine DECT-Revolution auf das SoHo-Segment aus. Das Unternehmen bietet ab sofort zwei Wireless-Working-Linien an, die speziell für kleinere und flexible Organisationen entwickelt wurden.

Snom DECT-Basisstationen M100 SC (Single Cell) und M400 DC (Dual Cell)

Konzipiert zur Abdeckung der Anforderungen schlanker Organisationen und für den Einsatz in hybriden Arbeitskonstellationen, bietet die DECT-Basisstation Snom M100 SC alle wichtigen Funktionen für die geschäftliche Kommunikation. Dazu zählen zum Beispiel die LDAP-Unterstützung und ein zentrales Telefonverzeichnis mit 1.000 unter allen verbundenen Telefonen teilbaren Einträgen, bis zu zehn Kurzwahlen, Anrufer-Identifizierung (CLIP) und -Sperre sowie ein Nicht-stören-Modus. Ein besonderes Highlight der Snom M100 SC ist sicher auch die Möglichkeit, die Basisstation via VPN an eine Großanlage etwa im Mutterkonzern anzubinden. So können Sie einerseits die Sicherheit der Telefonate erhöhen und andererseits dem Nutzer alle Basisfunktionen der Unternehmenszentrale (geteiltes Adressbuch uvm.) zur Verfügung stellen.

Die DECT-Basisstation Snom M400 DC bietet zusätzlich eine automatisierte Doppelzell-Erweiterbarkeit im lokalen Netzwerk, wobei der leistungsstarke Call Manager bis zu 20 parallele Anrufe mit bis zu 40 SIP-Konten verwalten kann. Das M400 erfüllt die neuesten Verschlüsselungsstandards, bietet nahtloses Roaming unter verschiedenen Basisstationen und verwendet die gleiche Architektur für Software- und Sicherheits-Updates wie das M900-Multizellensystem.

Telefonkonferenzen, Stummschalten, Anruf weiterleiten, makeln oder halten, Anruflisten, Aufzeichnung der Anrufdauer und Telefonbuch-Abgleich bei eingehenden oder ausgehenden Anrufen sind ebenfalls Teil des ausgedehnten Funktionsumfangs der beiden neuen DECT-Basisstationen Snom M100 SC und Snom M400 DC für kleine Büros und Home-Offices. Für Cloud- und VoIP-PBX-Partner sind Aspekte wie Fernwartung und Zero-Touch-Einrichtung vorgesehen. Beide neuen Produkte können ebenfalls über vorhandene PoE-Switches mit Strom versorgt werden.

DECT-over-IP-Telefone Snom M10 SC und Snom M30

Das neue, kostenoptimierte DECT-Telefon Snom M10 SC ist perfekt für die M100 angepasst und bietet neben einer kristallklaren Audioqualität alle wesentlichen Gesprächsfunktionen in Kombination mit typischen Business-Merkmalen, die auch die Snom DECT-Basisstation M100 SC prägen. Darüber hinaus verfügt es über ein lokales Telefonverzeichnis für 500 Einträge.

Das integrierte, 1,8 Zoll große, einfarbige und besonders gut lesbare Display mit größeren Symbolen ist, wie die Tastatur, hintergrundbeleuchtet. Der leistungsstarke Akku ermöglicht bis zu 9 Stunden Gesprächszeit oder bis zu eine Woche Stand-by-Zeit. Das Handset ist zudem mit vier frei programmierbaren LED-Funktionstasten ausgestattet.

Das neue DECT-Telefon Snom M30 hingegen wird mit allen Snom-DECT-Multizell-Basisstationen ab der neuen Snom M400 DC betrieben und garantiert bis zu 22 Stunden Gesprächszeit und bis zu zwei Wochen Stand-by-Zeit.

Die perfekte Kombi

Mit der kompakten DECT-Basisstation Snom M100 SC für stationäre und Cloud-basierte Telefonie profitieren SoHos von einer professionellen und flexibel einsetzbaren Lösung, die acht SIP-Identitäten, sechs gleichzeitige Anrufe und bis zu zehn DECT-over-IP-Telefone des Typs Snom M10 SC unterstützt.

Mit der DECT-Basisstation Snom M400 DC können bis zu 20 DECT-Multizell-Mobilgeräte des Typs Snom M30 genutzt und bis zu zehn parallele Anrufe geführt werden. In Zusammenhang mit Snoms DECT-Multizell-Systemen ab dem neuen Snom M400 DC unterstützt das Snom M30 zudem XML-Minibrowser-Funktionen, um Snom-Technologiepartnern eine noch tiefere PBX-Integration zu ermöglichen.

„In den letzten beiden Jahren wurde viel über die Bedeutung moderner Telekommunikationstechnologien für Großunternehmen und KMUs in ‚New-Work‘-Szenarien gesprochen. Doch ein für unsere Wirtschaft wichtiges Segment wie SoHo-Organisationen wurde de facto außen vorgelassen“, kommentiert Oliver Wittig, Vizepräsident Enterprise-Relations bei Snom Technology. Mit diesen neuen Produkten in seinem Portfolio gebietet Snom diesem Missstand Einhalt und adressiert konkret den Bedarf kleinerer Organisationen. „Ab sofort müssen SoHos auf keine durch unvorteilhafte Preis-Leistungs-Verhältnisse bedingte Einschränkungen bei der Telefonie mehr eingehen“, fügt Wittig abschließend hinzu.

Ansprechpartner

Silvia Amelia Bianchi
+49 (30) 5600-7954
Zuständigkeitsbereich: Pressekontakt

Über Snom Technology GmbH:

Mit über 10 Millionen installierten Geräten und Niederlassungen in Benelux, England, Frankreich, Italien, Russland, Spanien und Südafrika ist Snom Technology ein weltweit anerkannter Hersteller von IP-Telekommunikationslösungen für den professionellen Einsatz. Das 1997 gegründete und seit 2016 zur VTech-Gruppe gehörende Unternehmen designt und entwickelt seine Produkte nach wie vor in Berlin und legt dabei größten Wert auf Qualität und Sicherheit. Seine 25-jährige Erfahrung und die unveränderte Innovationskraft setzt Snom ein, um der neuen, von Mobilität und zunehmender Digitalisierung geprägten Realität mit modernsten Technologien Rechnung zu tragen, die sich optimal allen Kommunikationsbedürfnissen und -Umgebungen anpassen.

Zum weltweiten Vertriebsnetzwerk des Unternehmens gehören viele renommierte Distributoren und über 10.000 Fachhändler. Diese profitieren von einem dedizierten Partnerprogramm, sowie persönlichen Fern- und Vor-Ort-Support-Services, die neben der hervorragenden Technik zum international exzellenten Ruf des Unternehmens beitragen.

Weitere Informationen unter: www.snom.com

Datei-Anlagen:


(3 MB)
1319875.attachment

Bild für die Presse. Quelle: Snom Technology


(3 MB)
1319874.attachment

Snom M100 SC


(6 MB)
1319880.attachment

Snom M400


(5 MB)
1319882.attachment

Snom M30


(2 MB)
1319883.attachment

Snom M10 SC